Über Herrn Larbig

herrlarbig.de wird von Torsten Larbig als privates Blog betrieben. Privat bedeutet, dass herrlarbig.de eine Freizeitbeschäftigung ist, ein Hobby, ohne Verpflichtungen, ohne kommerzielle Interessen, abhängig von der Zeit, die ich habe oder auch nicht habe, angesichts meines Vollzeitberufs als Lehrer mit den Fächern Deutsch und katholische Religion.

Immer wieder wurde ich darauf hingewiesen, dass es auf herrlarbig.de keine Informationen zum Autor gäbe. – Ich meine, dass Inhalte für sich alleine sprechen können, aber da ich so oft gefragt wurde, gibt es hier jetzt ein paar Basisinfos über mich.

  • Geboren und aufgewachsen in Fulda.
  • Vom Kindergarten ging es auf eine ganz normale Stadtteilgrundschule, von dort auf ein ganz normales öffentliches Gymnasium.
  • Neben der Schule blieb mir viel Zeit für musische und sonstige Hobbys, da Ganztagsschulen die Ausnahme bildeten.
  • Sobald ich das Alter für Ferienjobs erreicht hatte, arbeitete ich als Regalauffüller in einer Drogerie, in der Ablage eines mittelständischen Unternehmens und finanzierte mir meine erste Spiegelreflexkamera über ein kleines Aktienportfolio.
  • Die Abiturprüfungen bestand ich nach 13 Schuljahren, davon 9 am Gymnasium.
  • 18 Monate arbeitete ich als Zivildienstleistender in der Altenpflege und in der Ergotherapie.
  • Ich studierte vor allem Germanistik, katholische Theologie, Erziehungswissenschaften und Sozialpädagogik in Hildesheim und Frankfurt am Main. Nebenbei hatte ich noch die Möglichkeit, mir so etwas wie ein „Studium generale“ zu gönnen.
  • 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien in Frankfurt am Main.
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Katholische Theologie der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität. Als solcher zuständig für die Unterstützung von Forschung und Lehre, für Proseminare und Übungen, für die Finanzen eines Drittmittelprojektes. Ich war Sprecher des Mittelbaus am Fachbereich und dessen Vertreter im Direktorium des Institutes für religionsphilosphische Forschung an der Frankfurter Universität. Darüber hinaus leitete ich während dieser Zeit einen ersten Kurs in kreativem Schreiben.
  • Studienaufenthalte in Salzburg, Wien, Leuven und Paris.
  • Referendariat und 2. Staatsexamen in Frankfurt am Main, wo ich nach wie vor lebe und als Lehrer an einem Gymnasium arbeite
  • Zu unterschiedlichen Zeiten war ich für Zeitungen und das Radio als freier Mitarbeiter tätig.
  • Kenntnisse rund um Computer und Internet, Grundbegriffe der HTML, von PHP und CSS, Anwenderkenntnisse von diversen Programmen, der Erstellung von Audiodateien, Videoschnitt etc. habe ich offiziell keine, da autodidaktisch angeeignet und nicht zertifiziert, mach es aber trotzdem ;-)
  • Ja, ich kann blind tippen. Auch nicht offiziell (zertifiziert), aber faktisch.
Das soll genügen, um einen Eindruck zu vermitteln. Wie oben gesagt:  Ich meine, dass Inhalte für sich alleine sprechen können. Und in diesem Sinne:
Herzlich willkommen auf herrlarbig.de. Ich wünsche anregende Lektüre. Ich freue mich auf konstruktive Kommentare zu den Inhalten.
Wer sich mit mir vernetzen will, kann das gerne via Twitter – @herrlarbig – tun.