Kategorie: Natur

Die Romantisierung der Welt: #Instagram und die Folgen

Dieses Bild habe ich am Montag, dem 24.7.2017, während einer Wanderung im Mönchbruch bei Frankfurt am Main aufgenommen und auf Instagram gepostet: Für meine Verhältnisse wurde es relativ schnell recht häufig von Nutzern und Nutzerinnen des Dienstes als ein Bild gekennzeichnet, das gefällt. In einem Kommentar werden die als toll empfundenen Farben gelobt. Vielleicht ist es die Weite der Landschaft, die Symphatien hervorruft, oder die Platzierung der beiden Bäume relativ weit rechts im Bild; es könnte auch daran liegen, dass schnell zu erkennen ist, dass die Wiese eher untypisch ist – und in der Tat handelt es sich um einen

Weiterlesen

#iPhoneography: Im Winter in Inzell

In der vergangenen Woche war ich in Inzell in Oberbayern. Jedes Jahr verbringt dort die achte Jahrgangsstufe meiner Schule eine Woche beim Skiunterricht mit erfahrenen Skilehrern. Nebenbei blieb mir Zeit, mich ein wenig umzuschauen und mich der Landschaft im Tal fotografisch zu nähern. Dazu benutzte ich das iPhone 5s (iPhoneography). Meine größere Digitalkamera habe ich selbst auf Reisen mittlerweile kaum noch bei mir und hier stand für mich nun die Frage im Mittelpunkt, ob ich mit den Bildern zufrieden bin, die ich mit der Kamera machen kann, die ich immer dabei habe, denn diese Kamera ist immer die beste! Ich

Weiterlesen

Großstadtszenerie

Es gibt in Frankfurt Ecken, die im rechten Licht für mich einen besonderen Reiz entwickeln. Die Ferien sind vorbei. Nun geht es weiter – erst einmal mit einem Bild, dem ersten hier im Breitbildformat 16:9, von einer solchen Ecke. Verwandte Artikel Ein Bildungsspaziergang – Assoziationen und Metaphern (0) „Demo ohne Menschen…“ – Fotodokumentation #Blockupy (0) Zu Thomas von Steinaeckers Roman »Die Verteidigung des Paradieses« (0) Winterruhe (0) Wandern in der Schule zwischen Zweck und Selbstzweck (0)

Weiterlesen